Logo der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens

Passionsandachten in der Kirche

26.-28. März 2018 jeweils 19.00 Uhr

Kirche zum Heiligen Kreuz Falkenstein

Als Petrus vom Engel aus dem Gefängnis befreit worden war, wandte er sich in Jerusalem einem Haus zu, das als Mittelpunkt der Jerusalemer Urgemeinde galt: es ist das Haus, einer Maria, der Mutter des Johannes Markus. Dort hatte der junge Mann schon oft Petrus in den Predigten von Jesus erzählen hören. Durch Petrus kam Markus zum Glauben, bei ihm war er später als Mitarbeiter. Das „Evangelium von Jesus Christus, dem Sohn Gottes“, hat Markus aufgeschrieben. Heute finden wir es in der Bibel – das Markusevangelium. Wie können wir Jesus Christus als Gottes Sohn richtig erkennen? Dieser Frage geht Markus in seinem Evangelium besonders nach. Mit ihm wollen wir uns in diesem Jahr auf den Weg machen unter das Kreuz. Wir laden herzlich zu den Passionsandachten ein: in der Karwoche vom 26. bis 28. März um 19.00 Uhr in unserer Kirche.

rn

„Wahrlich, dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen!“ (Markus 14,39b)